Alle Kategorien im Bereich "Sagen Sie JA"

Gemütliche Alpenliebe Be Glamourös in Love Zauberhafte Märchenhochzeit Zu Ihrer Royal Wedding Zu Ihrer Vintage Wedding Der Hafen der Ehe

Die Hochzeit ist wohl einer der schönsten Tage im Leben einer Frau und für diesen Tag sollte alles perfekt sein. Nicht nur das Kleid, die Band oder der DJ, die Location und die Gäste sind hier entscheidend - auch die Dekoration spielt eine wichtig Rolle! Denn mit der richtigen Dekoration erzeugen Sie genau das Flair, das Sie sich für Ihren großen Tag vorstellen. 


Welcher Hochzeitstyp sind Sie?

Egal ob Vintage, Royal, Alpin oder Glamourös - bei Ihrer Hochzeit ist alles möglich. Sie halten die Zügel in der Hand und bestimmen den Charme und das Ambiente für die Feier! Entscheidend ist, dass Sie Ihr Bild im Kopf umsetzten können und Kerzenleuchter, Windlichter, Kerzen, Deko-Teller und sonstige Dekorationen mit einander so kombinieren, dass Sie sich wohlfühlen. Dabei ist es von Vorteil, wenn Sie sich vorab ein Farbkonzept überlegen. Wir empfehlen hierbei sich für eine Hauptfarbe zu entscheiden und dann mit Begleitfarben zu erweitern. Zum Beispiel ist bei einem Vintage Wedding die Hauptfarbe Altrosa oder ein zartes Rosé besonders beliebt. Ergänzt wird dieses perfekt mit Weiß und einem leichten Grau - die Blumen sollten hier ebenfalls einen romantischen Touch haben. Daher empfehlen sich Rosen in einem Roséton, gerne auch in Komination mit Gipskraut. 

Die Liebe zum Detail

Einfach ein paar Windlichter auf den Tisch zu stellen oder ein paar Teller mit Sand zu füllen, das sollten Sie vermeiden. Denn Gäste spüren die Mühen und die Liebe, welche Sie in die Auswahl der Dekoration gesteckt haben. Daher sollten Sie auch Spaß am Dekorieren haben. Mit kleinen Details, wir Tischkarten mit den Schnappschüssen von Ihren Freunden oder ein Thema, dass genau Sie beide wiederspiegelt ist hier perfekt. Überlegen Sie sich gemeinsam, was Sie beide verbindet und nehmen Sie das doch einfach mit auf, denn warum sollte nur die Braut sich über das Design Gedanken machen? Ihr zukünftiger Ehemann, kann und soll sich auch miteinbringen.