Suche
Einkaufswagen
Wird geladen..

Reinigung einer Holzterrasse

Erstellt am: 15.01.2019

So machen Sie Ihre Terrasse fit für das Frühjahr - in 4 Schritten

Inhalt:


Der Frühling kommt, die ersten Sonnenstrahlen locken zum Entspannen oder zum sonntäglichen Kaffee & Kuchen mit der Familie auf die heiß geliebte Terrasse. 

Oh Schreck: was ist das? Der Winter hat die Terrasse vergrauen und splissig werden lassen. Was nun tun? Eigentlich ganz simpel: 

Terrassenholz erhält durch die UV-Einstrahlung und auch durch die Witterungseinflüsse eine silbergraue Patina, welche im Fachjargon auch „Vergrauen“ genannt wird. 

Das Vergrauen kommt durch die im Holz enthaltenen Lignine, welche durch die Sonneneinstrahlung aktiviert werden. Das bedeutet, Sie müssen Ihrem Terrassenholz einfach wieder Lignine zusetzten. 

Schritt 1: Die Terrasse reinigen

Als erste Schritt wird der grobe Schmutz welcher sich oberflächlich angesetzt hat entfernt. Hierfür reicht ein grobborstiger Besen und Wasser. Wers gründlicher mag greift zur Bürste. Hierbei ist es wichtig, dass wirklich der ganze Schmutz und auch Moos und Flechten welche sich angesetzt haben entfernt werden. Sie können ohne Sorge kräftig bürsten, falls sich feine Holzsplitter aus dem Terrassenbelag lösen, werden diese beim späteren Abschleifen mit abgetragen.

Unsere Empfehlung: Leihen Sie sich eine sogenannte "Bürstmaschine" im Baumarkt aus. Damit wird der Grobschmutz ganz einfach und zuverlässig aus jeder Riffelung entfernt. 

Schritt 2: Die Terrasse abschleifen 

Wenn der grobe Schmutz entfernt ist muss die Terrasse erst einmal trocknen. Nach der Trocknung geht es dann weiter mit dem Schleifen. Für das erste Abschleifen empfiehlt sich ein Schleifpapier mit 80er Körnung. Damit wird die Terrasse dann in Faserrichtung leicht abgeschliffen. 

 Dadurch werden die kleinen Splitter, welche sich je nach Alter der Terrasse schon gebildet haben, abgetragen. Zum finalen Feinschliff empfehlen wir ein 120er Schleifpapier. Durch die feine Körnung wird die Oberfläche der Terrasendielen wieder schön glatt und Sie erhalten das perfekte Barfuß-Gefühl wie bei einer neuen Terrasse zurück.

Nach dem Schleifgang sollte die Terrasse noch einmal gereinigt werden, damit der entstandene Schleifstaub weggespült wird. Anschließend muss sie wieder trocknen. 

ACHTUNG! Bei Schleifarbeiten an Harthölzern sollten Sie immer Mund und Nase schützen. Der hohe Öl-Gehalt dieser Terrassenhölzer kann sonst allergische Reaktionen hervorgerufen und die Schleimhäute reizen.

Schritt 3: Den Entgrauer auftragen

Sobald die Terrasse vollständig getrocknet ist, können Sie nun den OSMO Entgrauer auftragen. Dieser gibt Ihrem Holz wieder die ursprüngliche Farbe zurück und lässt es wie neu aussehen. 

Zum Auftragen des Entgrauers reicht ein gewöhnlicher Pinsel. Wie dickt der Entgrauer aufgetragen werden muss entnehmen sie der Produktbeschreibung oder der mitgelieferten Anleitung. Sobald er aufgetragen ist benötigt der Entgrauer 15 Minuten Einwirkzeit um in die Fasern des Holzes einzuziehen. Danach können Sie mit einer Wurzelbürste und viel Wasser, die Terrasse vom überschüssigen Entgrauer reinigen.

Schritt4: Die Terrasse einölen

Sobald die Terrassendielen wieder trocken sind, kommen wir zum letzten Schritt: Dem Einölen.

Um das Holz dauerhaft zu schützen empfehlen wir Ihnen dieses zu ölen. Das Öl schützt das Holz vor Witterung und Verschmutzung. Außerdem gibt es ihm seine ursprüngliche Farbe zurück und lässt die feine Struktur der Oberfläche wieder durchschimmern. 

Wir empfehlen die Terrassen-Öle von Osmo. Diese sind für jede Holzart perfekt abgestimmt egal ob Bangkirai naturgetönt oder dunkel, Douglasie, Lärche, Garapa, Thermoholz oder Teak. Ein Liter Öl reicht ungefähr für 24 m². 

Bevor Sie die Öl-Dose mit einem Schraubendreher öffnen, schütteln Sie diese gut durch. Zum Auftragen auf die Terrasse empfiehlt sich eine Streichbürste. Danach sollten Sie das Öl ein par Stunden (je nach Temperatur und Sonneneinstrahlung 1-3 Stunden) einziehen lassen bevor Sie mit dem zweiten Einöl-Durchlauf beginnen. 

Damach muss das Öl nurnoch einziehen und trocknen und schon sind Sie fertig. Nun strahlt Ihre Terrasse wieder in ganz neuem Glanz und der nächsten Grillparty steht nichts mehr im Wege. 

Unser Tipp 

Behandeln Sie Ihre Terrasse nicht, wenn bereits der Pollen-Flug eingesetzt hat, hier kann es zu unschönen Oberflächen kommen. Verzichten Sie bei Harthözern wie Bangkirai, Garapa, Cumaru, Massaranduba, Mandoiquera oder IPE auf direkten Metallkontakt. Diese oxidieren mit dem Holz und es kann zu unschönen schwarzen Flecken führen, welche Sie nur mit mehrmaligem Abschleifen entfernen können. 

Reinigung einer Holzterrasse

Terrassenreinigung Checkliste

✓ Terrasse reinigen 
✓ Abtrocknen lassen 
✓ Terrasse abschleifen 
✓ Terrassen Entgrauer auftragen und einwirken lassen 
✓ Mit Wurzelbürste + Wasser den Entgrauer entfernen 
✓ Terrasse wieder trocknen lassen 
✓ Osmo Terrassen-Öl auftragen und trocken lassen 
Fertig! 

Hier finden Sie alle Produkte zu Reinigung und Pflege!

mein_wohndesign24_de_LOGO
Unsere Seite verwendet Cookies für Analysezwecke. Wir nutzen diese Daten, um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis und mehr Funktionen zu bieten.