Suche
Einkaufswagen
Wird geladen..

Landhausdiele oder Schiffsboden

Erstellt am: 15.01.2019

Landhausdiele oder Schiffsboden - das ist Ihre Stilart

Ist man vor der Entscheidung, sich einen Parkett- oder Laminatboden zuzulegen, fallen meist die Begriffe Landhausdielenoptik und Schiffsbodenoptik. Oft kann man mit diesen Begrifflichkeiten erst einmal nichts anfangen, wo liegt denn nun der Unterschied?

  • Den großen Unterschied zwischen den beiden Fußbodendesigns sieht man an der Anordnung der sichtbaren Holzelemente in der Deckschicht.
  • Die Deckschicht einer Landhausdiele besteht immer aus nur einer durchgängigen Holzdeckschicht. Das bedeutet, dass sich die gewünschte Holzart über den ganzen Raum erstreckt.

Landhausdielen

Eine Diele im Landhausdielendesign besteht in der Deckschicht also nur aus einer Holzschicht, beispielsweise aus Eiche. Diese wird direkt aus dem inneren eines Stammes zu einer ganzen Holzschicht gesägt. Deshalb nennt man die Landhausdiele auch 1-Stab Boden. Dabei gibt es variable Dielenlängen.

Aufgrund der 1-Stab Dielen und des regelmäßigen Erscheinungsbildes, kommen die Eigenschaften und der natürliche Charakter des Holztyps sehr schön zur Geltung. Dadurch wirken Räume beruhigend und edel. Vor allem in großen Räumen und Flächen entfacht die Landhausdiele ihre volle Wirkung und betont die Größe des Raumes mit einem angenehmen Ambiente. Gerade breite und lange Dielen begünstigen die Hervorhebung der natürlichen Maserungen des Holzes in der sichtbaren Deckschicht.

Für alle, die Ihren Wohnraum charmant, stilsicher und modern einrichten möchten, empfiehlt sich das Landhausdielendesign. Gerade Eicheböden sind derzeit modern und beliebt. Die Vielfalt bei Landhausdielen ist trotz durchgängiger Holzoptik nicht eingeschränkt. Denn durch die zahlreichen optischen Charakterzüge einer Holzart und ihren unterschiedlichen Farbnuancen, können Sie Ihren Wohnraum kreativ gestalten. Auch durch Äste, Verschachtelungen und wechselnden Strukturen wirkt der Landhausdielenboden lebhaft und authentisch. Große und breite Dielen sollten allerdings nur in großen Räumen verlegt werden, bei kleineren Räumen empfehlen sich schmalere und kleinere Dielen. 

Alle Parkett Landhausdielen auf einen Blick

Schiffsböden

Im Gegensatz zur Landhausdiele besteht ein Schiffsboden aus bis zu drei verschiedenen Holzstäben einer Holzart. Das bedeutet, eine Diele besteht aus drei versetzt aneinander geleimten Holzstücken. Jede Holzart, die eine Reihe auf einer Diele bildet, wird Stab genannt. Deshalb ist der Schiffsboden ein 3-Stab Boden. Der Name des Schiffsbodens geht tatsächlich bis auf die Wikingerzeit zurück. Auf den Schiffen wurde Planke für Planke versetzt nebeneinander verlegt. Damals wie heute überzeugt das Schiffsdesign mit Stabilität und Rustikalität. Was den so aussehen lässt, ist das Muster des Designs, das durch die Anordnung der Dielen entsteht. Diese laufen genau nebeneinander, sind aber immer leicht versetzt. Das sorgt dafür, dass der Boden eine ganz besondere Wirkung auf die Optik des Raumes hat. Er wird gestreckt und wirkt zugleich harmonisch und ruhig. Die leichte Unregelmäßigkeit, die durch die versetzten Dielen entsteht, gibt dem Raum etwas Natürliches, das durch den Ton des Holzes unterstrichen wird. Die gleichförmige Linienführung von Schiffsböden wirkt auch beruhigend auf den Menschen. Dieser Effekt passt natürlich hervorragend zur Gemütlichkeit, die ein solcher Bodenbelag ausstrahlt und gibt diesem eine interessante Optik. Durch die Kombination von verschiedenen Holzteilen aus dem Holzstamm in einer Diele, schafft die Schiffsbodenoptik einen dynamischen und lebendigen Wohnraum. Der Schiffsboden eignet sich für alle, die traditionelle, zeitgemäße und gemütliche Räume gestalten möchten. 

Alle Parkett Schiffsböden auf einen Blick

Fazit

Fassen wir also zusammen, wer einen edlen und charmanten Lifestyle anstrebt und einen großen Wohnraum zur Verfügung hat, dem empfiehlt sich ein Landhausdielenboden mit breiten und langen Dielen. Helle Hölzer wie Esche, Buche oder helle Eiche perfektionieren diesen Stil, indem sie den Raum optisch vergrößern und freundliche Natürlichkeit ausstrahlen. Steht jedoch nur ein kleiner Raum zur Verfügung, sollte man schmale und kleine Dielen verlegen, denn große Dielen lassen kleine Räume nicht größer erscheinen. Wer trotzdem nicht auf die Landhausdiele verzichten möchte, kann auf das Landhausdiele-2-Stab-Modell zurückgreifen. Hier werden aus einer durchgängigen Diele, zwei Dielen. 

Wer einen kleineren Wohnraum optisch strecken möchte, sollte sich auf jeden Fall überlegen, einen Schiffsboden zu verlegen. In Kombination mit hellen Wänden wirken dunklere Hölzer wie Walnuss, oder dunkle Eiche größer und gemütlicher. Vor allem in engen Räumen vergrößern dunkle Böden optisch den Wohnraum. Dabei wird der Boden an der kürzeren Seite entlang verlegt, um den Raum optisch größer wirken zu lassen. Diese Optik eignet sich am besten für Personen, die Traditionelles schätzen und viel Wert auf eine dynamische und lebendige Umgebung legen.

Hinsichtlich der Qualität der Böden, unterscheiden sich Landhausdielen und Schiffsböden nicht. Lediglich der Aufwand der beim Sägen der Landhausdielen aufgebracht werden muss, ist aufwendiger als bei den Schiffsböden. Während bei Schiffsböden viele Holzstücke vom Außenbereich des Holzstammes gewonnen werden, wird die Landhausdiele nur in einem Stück als Ganzes aus dem Inneren des Holzstammes gesägt. Somit werden mehr Holzstämme für die Landhausdielen in Anspruch genommen, was zu einem etwas höheren Preis führt. Jedoch wird bei ihnen nur das feinste Holz sortiert, was zu einer stimmigeren Wirkung führt.

mein_wohndesign24_de_LOGO
Unsere Seite verwendet Cookies für Analysezwecke. Wir nutzen diese Daten, um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis und mehr Funktionen zu bieten.