Die Thermo Kiefer

15.01.2019

Die Thermo Kiefer 

Die Waldkiefer (Pinus sylvestris L.) ist in weiten Teilen Europas und Asiens Zuhause. In Deutschland belegt sie mit einem Anteil von rund 27% nach der Fichte Platz 2 an der gesamten Waldfläche. Sie zählt zu den Nadelhölzern, ist ausgesprochen schnellwachsend und anspruchslos. Aufgrund des großen Vorkommens, seiner guten Stehfestigkeit und Biegsamkeit ist Kiefernholz eines der meist verarbeiteten Hölzern. Das dunkle Kernholz unterscheidet sich deutlich vom hellen Splintholz, es gibt eine deutliche Auskunft über die Wachstumsphasen. Die Kiefer ist von Natur aus ein sehr harzreiches Holz, typisch sind die teilweise zahlreiche Astlöcher und Unregelmäßigkeiten.

Äußerlichkeiten

Wir alle kennen die Kiefer wegen ihrem gelb-rötlichen Holz, es ist sehr astig und besitzt eine charakteristische Maserung. Selbst nach der Hitzebehandlung bleiben die Kiefer-typischen Äußerlichkeiten erhalten. Lediglich der Farbton der Thermo-Kiefer wird dunkler und edler, somit passt sie hervorragend zu einem zeitlos modernen Ambiente. Zudem werden durch diesen thermischen Prozess die vorhandenen Harzgallen nahezu vollständig abgebaut, sodass es für den Einsatz im Außenbereich keinerlei Beeinträchtigungen durch ständiges Nachkleben mehr gibt.

Optik Thermo Kiefer

Das thermische Behandlungsverfahren

Ohne den Zusatz chemischer Stoffen wird das Holz noch dauerhafter und formstabiler gemacht. Bei Temperaturen von rund 180 Grad Celsius werden die Zellwände des Holzes unter dem zusätzlichen Einwirken von Wasserdampf verändert. Durch diese Veredelung nimmt das Holz weniger Wasser auf, die Gefahr des Splitterns sinkt und der Verzug verringert sich gegen null. Zudem erhält das ursprünglich sehr weiche Holz dadurch die Resistenzklasse 1-2 (vorher 4-5), die Dauerhaftigkeit gegenüber Witterungseinflüssen wird erhöht und der Befall durch Schimmel, Pilze und Insekten stark reduziert.

Generell kann Thermo-Holz wie unbehandeltes Holz entsorgt werden, es ist kompostierbar.

Einsatzbereiche

Durch die Dauerhaftigkeit ist die Thermo Kiefer perfekt für den Außenbereich geeignet und wird daher gerne als Terrassendiele, Sichtschutz oder Fassadenverkleidung verwendet.

Wissenswert

  • Dichte: 550 kg/cbm³
  • günstigen Rohstoff, aufgrund des großen Vorkommens dieser Holzart, daher ist auch das thermisch behandelte Produkt vergleichsweise preiswert
  •  durch die Wärmebehandlung kann es zu einer leichten Rissbildung kommen
  • evtl. sollte ein Bläueschutz verwendet werden

Vorteile 

  • durch Thermo-Behandlung erhöhte Dauerhaftigkeit
  • Verringertes Quell- und Schwindverhalten
  • gutes Stehvermögen
  • Resistenz gegen Schimmel, Pilze und Schädlinge

Nachteile 

  • nicht zugelassen für den tragfähigen Bereich
  • Wechseldrehwuchs bei der Konstruktion beachten
  • gerbsäurehaltig

Terrassenprofile in der Übersicht

Thermo Kiefer geriffelt

Fein geriffelte Seite

Die feine Riffelung sorgt für Halt und gibt der Terrasse eine moderne Optik:

  • zarte, exklusive Optik
  • verringert die Rutschgefahr
Thermo Kiefer gebürstet

Strukturierte Seite

Durch den herausgebürsteten Splintanteil erhält die Diele eine sagenhafte Struktur:

  • einzigartige Maserung
  • Robustere Oberfläche

 

Thermo Kiefer glatt

Glatte Seite

Immer zeitlos und modern, die Terassendiele mit der glatten Seite:

  • Maserung kommt zur Geltung
  • kleine Schäden können mit feinem Schleifpapier geebnet werden
mein_wohndesign24_de_LOGO
Unsere Seite verwendet Cookies für Analysezwecke. Wir nutzen diese Daten, um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis und mehr Funktionen zu bieten.