Suche
Einkaufswagen
Wird geladen..

Die Paneelen-Montage

Erstellt am: 15.01.2019

Montage eines Dekorpaneels - Wie montieren Sie Ihre Deckenpaneele wie ein Profi?

 Jeder Heimwerker, der mit Werkzeugen umzugehen versteht, kann eine Paneeldecke selbst montieren. Man erfreut sich schon während der Montage an der selbst montierten Decke.

Akklimatisierung

Zuerst ist es wichtig die Paneele über einen Zeitraum von mindestens 48 Stunden bei mindestens 17 °C und einer Luftfeuchtigkeit von 50 % bis 65 % zu lagern. Sind extreme Temperaturunterschiede zwischen zu verlegendem Raum und Lagerraum vorhanden, sollten die Pakete etwas länger als 48 Stunden gelagert werden.

Tipp: Legen Sie die Pakete in die Mitte des Raums, da evtl. eine Restfeuchte der Wände besteht und Sie somit verhindern, dass Feuchtigkeit in den Träger eintritt.

Baukonstruktion

Die Baukonstruktion muss durch Verputzen oder Verspachteln dicht geschlossen sein. Die Bausubstanz darf außerdem keine Feuchtigkeitseinflüsse oder Schimmelschäden besitzen. Dekor-Paneele können auf Holz- und Metallunterkonstruktionen montiert werden. Für ein perfektes Endergebnis, muss die Unterkonstruktion genau ausgerichtet sein und eine ebene Verlege-Fläche gewährleistet sein.

Unterkonstruktion

Die Unterkonstruktion muss quer zur Längskante der Paneele ausgerichtet sein. Unterkonstruktionen aus Holz bestehen aus einer einfachen Holzlattung oder einer Konterlattung. Bei der Konterlattung wird zwischen der Traglattung und der Decke eine zusätzliche Grundlattung in entgegengesetzter Lattung montiert. Die Montage erfolgt mit geeigneten Schrauben und Dübeln in einem Abstand von 40-50 cm.

Ausmitteln

Wir empfehlen, dass die Paneele vor der Montage ausgemittelt werden. Das bedeutet, dass Sie die Paneele vorab sortieren. Das hat den Vorteil, dass sie somit ein ebenes und gleichmäßiges Verlegebild erhalten.

Tipp: Machen Sie sich bereits über die Verlegeart Gedanken. Möchten Sie die Paneele parallel oder vielleicht diagonal verlegen (bei einer diagonalen Verlegung benötigen  Sie ca. 10% Verschnitt, bei einer parallelen nur 5%)? Sortieren Sie die Paneele nach Farbgebung und Maserung vor, sodass Sie mit den Nuancen der Holzdekore spielen können und ein wunderschönes Deckenbild erhalten.

Abstände

Der Achsabstand der Unterkonstruktion entspricht maximal 40 cm oder 60 cm. Es ist darauf zu achten, dass bei Randabständen und Flächenaussparungen ein Abstand von mindestens 10 cm zur Klick-Verbindung eingehalten wird.

Fugenversatz

Bei Verbundverlegung eines Dekor-Paneels, muss man einen Mindest-Versatz von 40 cm zwischen den Querstößen einhalten. Dies gibt Halt und Stabilität.

Verlege- Information

Die maximale Verlege-Länge beträgt bei Dekor-Paneelen 8 m. Bei größeren Verlegungen sind Dehnungsfugen einzusetzen. Man muss außerdem mit einem Verschnitt von ca. 1 bis 5 Prozent rechnen.

Montageablauf

An der Wandseite werden die Paneele mit der Unterkonstruktion verschraubt oder verstiftet und mit den Mittelklammern fixiert. Die Querkantenverbindungen werden durch Einschieben des Nutbereiches an die Feder der bereits verlegten Paneele erstellt. Die Montage kann händisch erfolgen.

Nut-Feder-Paneele werden horizontal verschoben, Klick-Paneele werden eingeschwenkt. Für die letzte Reihe wird der Abstand bis zur Wand gemessen und das Paneel geschmälert. Darauf wird das Paneel eingeschoben und durch Verschrauben mit der Unterkonstruktion fixiert.

Und schon sind Sie fertig! Zur Abrundung können Sie eckige oder leicht runde Deckenabschlussleisten verwenden. Somit erhalten Sie einen perfekten Abschluss und eine wunderschöne Optik, welche sich sehen lassen kann.

mein_wohndesign24_de_LOGO
Unsere Seite verwendet Cookies für Analysezwecke. Wir nutzen diese Daten, um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis und mehr Funktionen zu bieten.