Suche
Einkaufswagen
Wird geladen..

Der Vinylboden

Erstellt am: 15.01.2019

Der Vinylboden - Trend des 21. Jahrhunderts 

Jeder kennt ihn: Den Vinylboden. Rufen Sie sich als erstes ein Bild vom meist blau oder grünem und vollflächigen Praxisbodenbelag beim Hausarzt Ihres Vertrauens ins Gedächtnis, sind Sie nicht mehr „ up to date"! Ein moderner Vinyl ist mittlerweile so viel mehr als das und auch im privaten Bereich sehr beliebt. In der Vergangenheit dank günstigen Importen aus Fernost negativ durch Probleme mit der Wohngesundheit und Instabilität aufgefallen, feiert er nun mit neuen wohngesunden Eigenschaften sein Comeback.

Vinylboden Meister Ambiente Copper Iron 6857-Landhausdiele

Was ist eigentlich Vinyl?

Vinyl ist ein elastisches Kunstharz, welches im Bereich der Bodenbeläge mit besonderer Strapazierfähigkeit und Belastbarkeit auftrumpft. Ursprünglich ließ sich sagen, dass ein Vinylboden ein Bodenbelag ist, der hauptsächlich aus PVC hergestellt wurde. Heutzutage existieren auch Vinylböden mit anderen Materialien. Nach wie vor wurde die Bezeichnung Vinylboden vom Begriff Polyvinylchlorid, also PVC,  abgeleitet, welches in den allermeisten Vinylböden enthalten ist. 

Man kann grundsätzlich zwei Arten von Vinylbelägen unterscheiden: Vinyl auf HDF-Trägerplatte, das je nach Hersteller ca. 9-10 mm stark ist oder das deutlich dünnere Voll- oder Massiv-Vinyl mit lediglich 5 mm Dielenstärke. Ersteres ist aufgrund seines, aus mehreren Schichten bestehenden Aufbaus, einem Laminat recht ähnlich. Daher verschwimmen auch oft die Begrifflichkeit und selbst in Fachkreisen konnte man sich noch nicht auf eine begriffliche Definition von Vinyl als Fußboden einigen. So werden die Begriffe Klick-Vinylböden, Klick-Design und sogar Klick-Laminat - obwohl Laminat einen komplett anderen Aufbau hat und eine Bodenart für sich stellt -  häufig synonym verwendet.

Die Verlegung kann nur schwimmend, also über ein Click-System, erfolgen. Ein vollflächiges Verkleben ist nicht notwendig. Dies spart Zeit und geht sauberer von der Hand, außerdem kann der Belag bei Bedarf rückstandslos entfernt werden. Beim Vollmaterial können die sogenannten Sheets sowohl schwimmend, als auch selbstklebend verlegt werden. Die extrem geringe Einbauhöhe ist der unschlagbare Vorteil dieses Materials - gerade im Bereich der Renovierung, denn Türen und Zargen müssen nicht erst aufwändig gekürzt werden. Der Untergrund sollte jedoch keine größeren Unebenheiten aufweisen. Auch die Säge kann je nach Aufbau des Click-Vynils im Keller bleiben, denn die einzelnen Dielen können einfach mit einem Cuttermesser angeritzt und dann durchgeknickt werden. Dies bietet einen enormen Vorteil, da die Staubproduktion minimiert wird und auch Lärm auf ein Minimum reduziert wird. 

Außerdem glänzen diese Bodenbeläge durch ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis, es ist allerdings ratsam, auf Qualitätsprodukte deutscher Markenhersteller zu vertrauen und die Hände von billiger Importware zu lassen. Hier gelten strenge EU-Richtlinien, die den Einsatz von gesundheitsschädlichen Weichmachern untersagen, dies wird durch diverse Prüf-Siegel und Zertifikate unabhängiger Institute dokumentiert. Gefährdende Stoffe wie Asbest, Blei, PCP, Formaldehyd und Cadmium werden bei der Produktion nicht eingesetzt. Nach neustem Stand der Technik wird höchsten Wert auf Sicherheit gelegt. Die Beläge gasen weder Aldehyde noch Vinylchlorid aus - auch dann nicht, wenn sie auf einer Fußbodenheizung verlegt werden. 

Rücknahme und Recycling von MeisterDesign. rigid 

Für mehr Nachhaltigkeit und Umweltschutz bietet der Hersteller MEISTER an, die Bodenbeläge MeisterDesign. rigid bei teilnehmenden Fachhändlern kostenlos zurück zu geben. Die alten Vinylbodenbeläge und Verlegereste werden einem Recycling-Kreislauf zugeführt und es entstehen neue Bodenbeläge. 

Dennoch muss ein ausgedienter Vinyl-Bodenbelag als Sondermüll entsorgt werden.

Rücknahme und Recycling von MeisterDesign. rigid 

Noch mehr Nachhaltigkeit und Umweltschutz können wir Ihnen in Zusammenarbeit mit unserem Hersteller MEISTER anbieten. Die Altbeläge aus der MeisterDesign.rigid – Serie können bei uns und anderen teilnehmenden Fachhändlern kostenlos zurückgegeben werden. Alte Vinylbodenbeläge und Verlegereste können so einem Recyclingkreislauf zurückgeführt werden und es entstehen wieder neue Bodenbeläge!

Recyclingsystem Meister rigid

Alltagsheld: Keine Abstriche bei Hygiene & Wohnkomfort

Auch bei Design- oder Vinylböden gibt es kaum ein (Natur-) Material, das sich nicht in einer beeindruckenden Authentizität reproduzieren ließe. Vinyl punktet außerdem durch seine besondere Hygiene. Die Oberflächen wirken schmutz- und bakterienabweisend, deshalb sind sie häufig dort anzutreffen, wo sich verstärkt Kinder, Senioren sowie Allergiker und gesundheitlich angeschlagene Menschen aufhalten. Für Haushalte mit Tieren ist ein Vinylbelag ebenfalls ideal. Außerdem kann Feuchtigkeit dem Vollmaterial nichts anhaben, es kann bedenkenlos im Badezimmer, in SPA-Bereichen oder in der Küche eingesetzt werden. Auch in Sachen Wohnkomfort müssen keine Abstriche gemacht denn der Verlegung auf einer Fußbodenheizung spricht nichts entgegen. Außerdem sind Paneele mit HDF-Träger zusätzlich mit einem integrierten Kork-Gegenzug ausgestattet, sodass der Boden angenehm warm und weich ist und ein leicht federndes Gehverhalten ermöglicht.

Vinyl zählt nach wie vor zu den hygienischsten Fußbodenbelägen. Kein Wunder also, dass er in Krankenhäusern, Altenheimen und Kindergärten so beliebt ist. 

Auch in den eigenen vier Wänden kann er bedenkenlos im Kinderzimmer verlegt werden.

Eignet sich Vinyl auch bei Haustieren?

Bodenbeläge für Hunde - Vinyl

Unbedingt! Die robuste und pflegeleichte Oberfläche eines Vinylbodens fängt die Stöße und Kratzer Ihres haarigen Begleiters zuverlässig ab. Die Oberflächenstruktur dämpft den Abstoß von Ihrem Hund und verringert somit die Oberflächenspannung, sodass die Stöße „abfedern“- das schont die Gelenke. Auch ein nebelfeuchtes oder feuchtes (bei Vollvinylböden) Wischen macht diesen Bodenbelägen nichts aus.

Unbedingt! Welcher Hundebesitzer kennt, es nicht, wenn man freudig an der Tür begrüßt wird: Hochspringen, Herumwirbeln, abruptes Abbremsen und um Kurven flitzen - Alltag. Die robuste und pflegeleichte Oberfläche eines Vinylbodens fängt die Stöße und Kratzer Ihres haarigen Begleiters zuverlässig ab. Die Oberflächenstruktur dämpft den Abstoß Ihres Hundes und verringert somit die Oberflächenspannung, sodass die Stöße „abfedern“- das schont die Gelenke. Auch ein nebelfeuchtes oder feuchtes (bei Vollvinylböden) Wischen macht diesen Bodenbelägen nichts aus. Da steht dem unendlichen Spaß beim Buddeln und Toben in Matschpfützen nichts mehr im Wege und hygienische Sauberkeit ist garantiert. 

Frieda_Domi_VAC_Koempf

Was ist Vinyl? Ganz simpel formuliert: ein elastisches Kunstharz, man unterscheidet grundsätzlich zwei Arten: Vinyl auf HDF-Trägerplatte, das je nach Hersteller ca. 9-10 mm stark ist oder das deutlich dünnere Voll- oder Massiv-Vinyl mit lediglich 5 mm Dielenstärke. Ersteres ist aufgrund seines, aus mehreren Schichten bestehenden Aufbaus, einem Laminat recht ähnlich. Die Verlegung kann nur schwimmend, also über eine Klick-Technik, erfolgen und muss nicht vollflächig verklebt werden. Beim Vollmaterial können die sogenannten Sheets sowohl schwimmend, als auch selbstklebend verlegt werden. Die extrem geringe Einbauhöhe ist der unschlagbare Vorteil dieses Materials, insbesondere bei Renovierungs-Projekten, denn Türen und Zargen müssen nicht erst aufwändig gekürzt werden, der Untergrund sollte jedoch keine größeren Unebenheiten aufweisen.

Außerdem glänzen diese Bodenbeläge durch ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis, es ist allerdings ratsam, auf Qualitätsprodukte deutscher Markenhersteller zu vertrauen und die Hände von billiger Importware zu lassen. Hier gelten strenge EU-Richtlinien, die den Einsatz von gesundheitsschädlichen Weichmachern untersagen, dies wird durch diverse Prüf-Siegel und Zertifikate unabhängiger Institute dokumentiert. Dennoch muss ein ausgedienter Vinyl-Bodenbelag als Sondermüll entsorgt werden.

Auch bei diesen Elementen gilt, es gibt kaum ein (Natur-) Material, das sich nicht in einer beeindruckenden Authentizität reproduzieren ließe. Vinyl hebt sich noch durch einige weitere Produktvorteile von den übrigen Bodenbelägen ab, z.B. durch seine besondere Hygiene. Die Oberflächen wirken schmutz- und bakterienabweisend, deshalb sind sie häufig dort anzutreffen, wo sich verstärkt Kinder, Senioren sowie Allergiker und gesundheitlich angeschlagene Menschen aufhalten. Für Haushalte mit Tieren ist ein Vinyl-Belag ebenfalls ideal. Außerdem kann Feuchtigkeit dem Voll-Material nichts anhaben, es kann bedenkenlos im Badezimmer, in SPA-Bereichen oder in der Küche eingesetzt werden. Auch in Sachen Wohnkomfort müssen die Benutzer keine Abstriche machen, beide Arten von Vinyl-Belägen sind für die Verlegung auf einer Fußbodenheizung geeignet, Paneele mit HDF-Träger sind ebenfalls mit einem integrierten Kork-Gegenzug ausgestattet, sodass der Boden angenehm warm und weich ist und ein leicht federndes Gehverhalten ermöglicht.

Im Allgemeinen bestehen Vinylböden aus einer Nutzschicht, Dekorschicht, der elastischen Dämpfungsschicht, speziellen Trägerplatten und- je nach Ausführung- einem optional integriertem Schallschutz. Je nach Hersteller kann der Aufbau etwas varieren. Wir haben Ihnen hier den Aufbau der Vinylböden unserer gängigsten Vinylböden zusammenfasst.

Vinyl_Fertigboden_Aufbau

Der Vinyl-Fertigboden:

Alle Vinylbeläge von unserem Premium Hersteller KWG wurden mit einem zusätzlichen Vinylträger ausgestattet. 

Jetzt zu den KWG Vinylbelägen

Hier geht's zu den KWG Vinylbelägen

Vollvinyl_Boden_Aufbau

Der Vollvinyl-Boden:

  • Strukturierte Nutzschicht (0,55 mm mit PU-Vergütung)
  • Dekorschicht
  • 1,8 mm starker Vinylträger
  • 6,8 mm starke braune HDF Mittellage
  • 2,2 mm dicker Presskorkgegenzug
  • PE-Folie, 200 µm

Dieser Vinylboden kann selbst im Feuchtraum bedenkenlos eingesetzt werden.

Jetzt zu allen Hydrotec Vinylböden

KWG HYDROTEC

Hier geht's zu den Hydrotec Vinylböden

  • Strukturierte Nutzschicht (0,55 mm mit PU-Vergütung)
  • Dekorschicht
  • 1,5 mm starker Vinylträger
  • 3 mm wasserfeste Kompakträgerplatte, daher bedenkenlos in Feuchträumen einsetzbar 
  • 1,5 mm Latex Dämmunterlage

Meister rigid

Produktaufbau Vinylboden Meister
  • mehrlagige Vinyloberfläche (0,55 mm Nutzschicht) mit PUR-Beschichtung
  • Dekorschicht
  • Elastische Dämpfungsschicht
  • Spezielle Rigid-Polymer-Trägerplatte - wasserfest
  • Integrierter Schallschutz 1 mm XPS-Schaum

Unsere Vinylböden

Mit Blick in die Zukunft  - Vinyl ohne Vinyl

Alle Vorteile von Vinyl, aber ganz ohne Vinyl. Das ist die Weiterentwicklung des klassischen Vinylbodens in Form von sog. Designböden, bei denen ganz bewusst die Wohngesundheit im Vordergrund steht. 

Erfahren Sie hier mehr über unser Designboden-Sortiment. 


Bei weiteren Fragen zu Vinylbodenbelägen oder anderen Artikeln in unserem Sortiment, helfen wir Ihnen gerne persönlich weiter. 
Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf!

Ihr koempf24.de-Team!

mein_wohndesign24_de_LOGO
Unsere Seite verwendet Cookies für Analysezwecke. Wir nutzen diese Daten, um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis und mehr Funktionen zu bieten.