Alles rund um den Bodenbelag

15.01.2019

Die Welt der Bodenbeläge ist riesig, aber das Spektrum an Produkteigenschaften und der hieraus resultierenden Vor- und Nachteile ist mindestens ebenso umfangreich. Grundsätzlich gilt es vorab festzuhalten, dass i.d.R. die bauseitigen (Neubau oder Komplett- oder Teil-Renovierung), sowie die räumlichen Voraussetzungen bzw. der Nutzungshintergrund, sprich private Nutzung, Mietobjekt oder gewerblich genutzter Raum, und die jeweilige Lebenssituation extrem differieren können. Nicht zuletzt geht der Antwort nach dem ultimativen Traumboden die Frage nach dem ganz individuellen Geschmack, in erster Linie natürlich was die Optik, aber auch was die jeweilige Haptik betrifft, voraus, und, wie (leider) so häufig im Leben, was man hierfür bereit ist auszugeben. Nicht zu vernachlässigen ist der Aspekt, ob beabsichtigt wird, einen Handwerker oder Fachmann mit der Verlegung zu beauftragen oder sind die unterschiedlichen Verlegesystem der Hersteller so konzipiert, dass dies einem Laien in angemessener Zeit und dauerhaft stabil möglich ist und welche Werkzeuge sind ggf. erforderlich.

Momentan stehen Naturmaterialien stark im Fokus, was angesichts der einzigartigen technischen Möglichkeiten unserer Premiumanbieter wiederum nicht zwangsläufig heißen muss, dass bei einer sehr authentischen Holz-Optik der Hauptbestandteil des Bodens tatsächlich Holz ist. Anders formuliert, es ist sehr gut möglich, dass es sich bei einem absolut stylischen Beton-Look um ein hochwertiges Vinyl mit HDF-Trägerplatte und Korkgegenzug handelt. Darüber hinaus gilt bei den Designs (fast immer) das Motto: „Geht nicht, gibt’s nicht!“

Wer sich einen nahezu schwarzen Echtholzboden zu Füßen legen möchte – bitte sehr, hier erfahren Sie mehr, selbstverständlich auch über die wesentlich häufiger nachgefragten, naturfarbenen Fertigparketts. Mit Abstand am häufigsten kommen Laminat-Bodenbeläge zum Einsatz, weil sie preiswerter und  pflegeleichter sind. Hochinteressant für Sanierer, weil es hier oft auf jeden einzelnen Millimeter ankommt, sind Vinyl-Bodenbeläge, die schon längst das Image eines wenig robusten, schnell vergilbten Billigbodens abgelegt haben, ihre enorme Dekor-Vielfalt ist beinahe unschlagbar. Wer einen ausgesucht ökologischen und wohngesunden Belag favorisiert, weil beispielsweise angenehm gelenkschonend und frei von schädlichen Emissionen, der findet sich bei einem Designboden wieder. Derjenige, der von der Faszination seiner Lieblingsfarbe ganz hingerissen ist und möglichst eigene kreative Design-Ideen umsetzen möchte, wählt ein Linoleum. Nicht zu vergessen: Kork-Bodenbeläge, die momentan ein viel beachtetes Comeback feiern, weil der Rohstoff ausgesprochen nachhaltig ist, eine einzigartige Öko-Bilanz vorzuweisen hat und die typischen Merkmale dieses Naturproduktes in einigen Bereichen unschlagbar sind.

Fertigparkett

Fertigparkett

Laminat

Laminat

Vinyl

Vinylboden

Designbelag

Designbelag

Linoleum

Linoleum

Korkboden

Korkboden

mein_wohndesign24_de_LOGO
Unsere Seite verwendet Cookies für Analysezwecke. Wir nutzen diese Daten, um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis und mehr Funktionen zu bieten.