SPRINZ Ganzglasdrehtüre Siebdruck Motiv OTTAWA in milchweiß SONDERMAß max. 100 x 220 cm

Räume möchten bewohnt werden, deshalb ist für deren Besitzer die Helligkeit einer hochwertigen Ganzglastür zwar außerordentlich wichtig, allerdings nicht um jeden Preis. Einen wunderbaren Kompromiss liefert das SPRINZ Siebdruck-Motiv OTTAWA, einfach alte Tür aushängen, neue Drehtür einhängen – fertig.

Das Sondermaß kann auf max. 100 x 220 cm bestellt werden.

  • 130 Jahre Erfahrung
  • Eingebrannte Keramikfarbe
  • Maß nach Ihren Wünschen
Weitere Highlights
Produktmenge um eins verringern
Produktmenge manuell eingeben
Produktmenge um eins erhöhen
499,00 €
inkl. 19% MwSt.
29,00 € Versandkosten in DE
Artikel-Nr.:

Weiss ist nicht gleich Weiss

Mit verschiedenen Mattierungen erhalten Sie verschiedene Effekte und sorgen für die richtige Diskretion. Gerade im Badezimmer oder Gästebad, möchte man eine private Atmosphäre, aber trotzdem eine stylische Glastüre. Welche Mattierung für welchen Bereich perfekt geeignet ist zeigen wir Ihnen hier:

SPRINZ-Glas-mattwei_-auf-klarglas

SPRINZ-Glas-milchwei_-auf-klarglas

SPRINZ-Glas-diamantweiss-auf-weissglas

Mattweiss auf Klarglas

Die Lichtdurchlässigkeit liegt hier bei ca. 75%.

Gerade Räumlichkeiten, bei welchen eine

hohe Lichtdurchlässigkeit gewünscht ist, ist

diese Türe perfekt geeignet.

Mit einer Blickdichte von ca. 25% verrät

diese edle Satinierung aber nicht gleich was

sich hinter der Glastüre befindet.

Geeignet für:

Küche, Wohn- und Essbereich

Milchweiss auf Klarglas

Bei dieser Türe ist die Lichtdurchlässigkeit

deutlich geringer. Mit 35% sorgt diese

Mattierung bereits für eine Diskretion.

Die Blickdichte liegt hier bei  65%. Daher ist

diese Türe perfekt für Räume geeignet die

etwas Ruhe und Privatsphäre wünschen.

Geeignet für:

Gäste WC, Badezimmer, Schlafräume

und Büroräume

Diamantweiss auf Weissglas

Diskrtion mit Flair. Als Vollsatiniert oder auch

mit einem Muster ist das Diamantweiss die

perfekte Wahl.

Mit einer Lichtdurchlässigkeit von 25% und

einer Blickdichte von 75% kann diese

Variante in allen Räumen genutzt werden.

Gerade im Zusammenspiel mit weißen

Holztüren und Zargen bekommen Sie hier

eine moderne und unglaubliche Optik.

 

Die Montage vom Fachmann - lehnen Sie sich entspannt zurück!

Unser erfahrenes Montageteam nimmt gerne für Sie den Einbau Ihrer neuen Türe und Zarge vor. Selbst Rosettengarnituren, können mit Montage ausgewählt werden. Lassen Sie sich Ihre Türe als Komplettelement montieren. Auch Glasdreh- oder Schiebetüren werden von uns montiert. Bei Ganzglastüren, bitten wir darum immer das Ganzglastürbeschlagsset mit zu bestellen. Hier sind die Holzrahmenteile, 3-tlg. Bänder und der Schlosskasten bereits in einem Set.

Warum sollten Sie sich für eine Montage vom Fachmann entscheiden?

Für die Montage durch unser Profi-Montageteam sprechen viele Faktoren. Zum einen haben Sie in einer Umbau- oder Neubauphase andere Sachen im Kopf, wie sich auch noch darum zu kümmern, wann und wie Sie die neuen Türen und Zargen einbauen. Zum anderen wird zusätzlich spezielles Werkzeug für eine Türmontage benötigt, z.B. Türspanner, Luftkissen, Abstandshalter (sehr wichtig bei Neubauhäusern mit Luft-Luft-Systemen) evtl. eine Kreissäge etc. Als Hobbyhandwerker hat man dieses Werkzeug meist nicht zur Hand. Zudem sollte der Umgang mit 2 K Schaum gelernt sein, der Schaum trocknet unheimlich schnell und erhitzt innerhalb von Minuten. Eine schnelle und richtige Verarbeitung ist daher hier das A & O.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass unser Profi-Montageteam, bei der Buchung einer Montage, immer den Einbau von Zarge und Türblatt vornimmt, da wir die Garantie und Gewährleistung nur für die von uns geleistete Arbeit und unsere Produkte sicherstellen können.

Was kann bei einer falschen Montage von Tür und Zarge passieren:

  • Verschlechterung der Wärmedämmung
  • Verlust des Schall- und Einbruchschutzes
  • Unschöne Optik 
  • Verlust von Garantie oder Gewährleistung bei Einbaufehlern

Das sollten Sie beim Bestellen und Ausmessen Ihrer neuen Tür beachten:

Um das richtige Tür- und Zargenmaß ermitteln zu können, wird als erstes das Wandloch ausgemessen. Das Ausmessen sollte immer erst dann erfolgen, wenn der Estrich, die Dämmung und der Fußboden bereits gelegt wurden und auch die Wand bereits fertig verputzt und der endgültige Belag drauf ist (z.B. Tapete, Putz, Platten etc.), sodass das von Ihnen bestellte Türelement bestens passt. 

Checkliste:

✔ Der Bodenaufbau inkl. Estrich, Dämmung und Bodenbelag – Messen ab fertigem Fußboden

✔ Wände wurden fertig verputzt, Endanstrich, Tapeten oder Paneele sind montiert

✔ Lichtschalter oder sonstige Teile wurden bereits montiert, sodass Ihrer Zarge nichts im Wege steht

 Nun können Sie mit dem Ausmessen beginnen.

  • Sie messen nun als erstes vom fertigen Fußboden bis zum oberen Sturz und tragen diesen Wert in das untenstehenden Maßblatt ein
  • Nun messen Sie das aktuelle Durchgangsmaß (von Wand zu Wand)
  • Auf unserer Aufmaßhilfe finden Sie bereits die passenden Türblätter zu der von Ihnen notierten Wandöffnung

Ganzglasdrehtür Aufmaßhilfe

Innentür Aufmaßhilfe 

Bei einem Altbau sollten Sie das Durchgangsmaß an drei Punkten messen. Sie beginnen ca. 20 cm unter dem Sturz, dann ca. auf der Höhe der Griffgarnitur und dann noch einmal 20 cm über dem Boden. Die Maße dürfen hier ca. 0,05-1,5 cm variieren, sollten es mehr sein, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf:

Service-Telefon: 07052 40 40 10

E-Mail: os@koempf.de

 

 

Sie können der erste Kunde sein, der zu diesem Produkt eine Frage stellt. Wir freuen uns auf Ihre Frage.
Eine eigene Frage stellen