KWG Designboden SAMOA Beton geschliffen HYDROTEC-HOT Coating

Beton geschliffen hat in der Interieur-Branche einen richtigen Hype ausgelöst, wenn es bloß nicht so viele berechtigte Vorbehalte gegenüber einem solchen Bodenbelag geben würde. Umgehen Sie doch die ganze Problematik mit dieser ausgesprochen hochwertigen und authentischen Kopie: SAMOA HYDROTEC HotCoating.

Dielenmaß: 62 x 45 cm

Weitere Detailbeschreibung
  • Robust und pflegeleicht
  • Geringe Aufbauhöhe
  • Wasserfester Kompaktträger
  • Tolle Optik
Weitere Highlights
57,95 €/m²
inkl. 19% MwSt.
49,00 € Versandkosten in DE

KWG Designboden SAMOA Beton geschliffen HYDROTEC-HOT Coating

Beton geschliffen hat in der Interieur-Branche einen richtigen Hype ausgelöst, wenn es bloß nicht so viele berechtigte Vorbehalte gegenüber einem solchen Bodenbelag geben würde. Umgehen Sie doch die ganze Problematik mit dieser ausgesprochen hochwertigen und authentischen Kopie: SAMOA HYDROTEC HotCoating.

Der Reihe nach, bei Beton geschliffen kommen so viele bedeutende Details zusammen, wovon man keines vergessen darf. Ursprünglich als Baumaterial bei Brücken, Tunneln und Stützwänden eingesetzt kennt man Beton als rohes Baumaterial mit vergleichsweise gröberer Gesteinskörnung. Es wird als zäher Brei zwischen Schalungsplatten gegossen, um dort auszuhärten. Vor einigen Jahren wurde es von findigen Innenarchitekten auch für Innenräume bzw. als Bodenbelag entdeckt. Hinzu kommt, dass Schwarz-Weiß als Farbthema schon einigermaßen ausgelutscht war, sämtliche Zwischentöne zwischen diesen beiden unbunten Farben jedoch als perfekter Kombinationspartner für alle anderen Farben hochinteressant wurde. Aber Beton ist kein einfacher Wohnbegleiter, z.B. ist er auf gar keinen Fall Do-it-Yourself-geeignet, er ist per Definition extrem hart und kalt, eigentlich wenig angenehm oder wohngesund. Aber die Industrie, allen voran unser Markenpartner KWG, kann heutzutage sehr schnell auf Kundenwünsche reagieren, man kreierte für die SAMOA-Designboden-Kollektion unter Einsatz des sogenannten HotCoating-Verfahrens eine beeindruckend originalgetreuer Kopie. Weitere Besonderheit hier, dieses Fertigparkett ist zudem wasserresistent.

Alle Informationen und Dekore finden Sie auch in der KWG SAMOA Broschüre.

Paketinhalt 5 Dielen = 1,395 m²
Format je Diele 62 x 45 cm
Trägermaterial

Wasserfester Kompaktträger

Weitere Informationen siehe Reiter "Highlights"

Versiegelung

HOT COATING

KWG Reinigungs- und Pflegeanleitung

Beanspruchungs-/Abriebsklasse

EN 649

23 / 32

Wohnbereich = 23

Öffentliche Gebäude = 32

Abriebsverhalten AC 5

Gesamtstärke 8,5 mm
Trittschallverbesserung (db) EN140 20 db
Klick Verbindung

UNICLIC System

KWG SAMOA HYDROTEC Verlegeanleitung

Fußbodenheizung geeignet Ja (Warmwasserfußbodenheizung)
Rutschhemmung DIN 51130/EN 13893 R9
Brandverhalten B1
Wärmedurchlasswiderstand 0,09 m² K/W
Emissionswerte Lt. Ü-Zeichen
Empfohlene Trittschalldämmung

Dank des integrierten Korkgummigegenzugs benötigen Sie lediglich eine Feuchtigkeitssperre.

Diese ist im Reiter "Zubehör" erhältlich. PROLINE AQUAStop PE Folie

Empfohlenes Zubehör

Für eine angenehme Raumakustik, benötigen Sie nicht nur die passende Trittschalldämmung.

Folgendes Zubehör würden wir Ihnen gerne empfehlen:

  • Übergangs-, Abschluss- oder Anpassungsschienen 

Dehnungsfugen, welche bereits im Estrich vorhanden sind, müssen in den Bodenbelag übernommen
werden. Stolperfallen oder auch wunderschöne Abschlüsse zu Fensterfronten oder Kücheninseln können Sie auch
einfach mit dem passenden Bodenprofil.

 

  • Steckfußleiste und Clips

Eine schlichte und elegante Steckfußleiste in UNI weiß oder in dem passenden Holz, geben dem Bodenbelag einen tollen Abschluss. Die unsichtbare Befestigungsart, lässt unschöne Schraubköpfe verschwinden und erzeugt ein stimmiges Wohnbild. 

 

HINWEIS: Kork ist ein natürlicher Werkstoff, welcher anhand der gegebenen Eigenschaften immer ein Unikat bleibt. Daher bitten wir zu beachten, dass die Farbgebung der einzelnen Dielen wie auch die Holzstruktur einzigartig sind und Astlöcher vorkommen dürfen. Farbdifferenzen (aufgrund von Bildschirmauflösung, Lichteinfall, Kork = Naturprodukt) sind nicht ausgeschlossen!

Vorteile:

  • Druckstabil
  • Stoß- und kratzfest
  • Lichtecht
  • Pflegeleicht
  • Strukturierte Nutzfläche
  • Rutschhemmend 
  • Natürliche Dekore
  • Gelenkschonend
  • Integrierter Trittschall
  • Fußwarm
  • Feucht- und Nassraum geeignet

 

Die häufigsten Verlege-Arten. Was es zu beachten gilt:

Sie können Ihren Holzfußboden auf verschiedene Art und Weise verlegen. Dabei sollten Sie die Form des Raumes beachten. Quadratische Räume wirken von Natur aus großzügig und weiträumig. Sie können daher Ihre neuen Dielen so verlegen, wie es Ihnen am besten zusagt. In einem rechteckigen oder sogar schlauchförmigen Raum empfiehlt es sich jedoch, die Dielen über die Längsseite zur Hauptlichtquelle hin zu verlegen. Ihr Raum wird dadurch ein optisch größeres Aussehen erhalten (Bild 1).

Bei der ersten Dielenreihe werden die längslaufenden Nuten oder Federn mit einer Säge abgeschnitten. Die abgeschnittene Seite wird dann zur Wand hin verlegt. Bitte beachten Sie, dass hierbei eine umlaufende Fuge von 10-15 mm einzuhalten ist. Diesen Abstand der Diele zur Wand können Sie mit Abstandshaltern bequem sicherstellen. Die Dielenstöße sollten zudem mindestens 1/3 versetzt verlegt werden. Eine optimale Verlegung erfolgt im Halbverband.

Wir empfehlen Ihnen, immer einen Verschnitt von ca. 5% (bei einer diagonalen Verlegung ca. 10%) einzukalkulieren. Das bedeutet:

Haben Sie einen Raum von 4 x 5 m  = 20 m² wird auf diese Fläche 5% Verschnitt hinzugerechnet. Somit rechnen Sie mit 21 m² (inkl. Verschnitt). Die von Ihnen individuell benötigte und im Mengenfeld angegebene Quadratmeter-Menge entspricht eventuell nicht den Verpackungseinheiten des Herstellers. Kein Problem! Unser System passt automatisch die von Ihnen benötigte Quadratmeter-Menge auf die nächsthöhere, bestellbare Menge an.

 

Die häufigsten Verlegearten:

quer verlegerichtung_1 diagonal
     

Die Designbeläge von KWG haben nicht nur eine traumhafte Optik, sondern sind auch noch wohngesund, dank ihrer natürlichen Korkschicht. Der einzigartige Digitaldruck der aufgetragenen Dekorschicht, lässt den Kork Designbelag wie ein Echtholzboden wirken. Aber nicht nur die Optik der KWG Kollektion überzeugt, sondern auch ihre technischen Eigenschaften. Natürlich, fußwarm, antistatisch und robust - diese Wörter beschreiben Ihren täglichen Begleiter wohl am besten.

Samoa_hydrotec_Paneele_cmyk

  1. Hot Coating Versiegelung
  2. Digitaldruck des Dekors
  3. Grundierung des Korks
  4. Kork-Composite
  5. Wasserfest Kompaktträger
  6. Korkgummi-Gegenzug

 

 

 SAMOA-warum-und-weich

Warm und weich

Der flexible Korkkern und der gut durchdachte Aufbau der Dielen sorgen für ein warmes und weiches Laufgefühl, welches die Gelenke und die Wirbelsäule schont.

Gut zu Fuß

Schritt für Schritt zu einem angenehmen und natürlichen Laufgefühl.

Die nachwachsenden Rohstoffe, die ressourcenschonende Herstellungsmethode und die Langlebigkeit des Bodens überzeugen von Kopf bis Fuß.

SAMOA-gut-zu-fu_
SAMOA-sto_-und-kratzfest
  • Kratz, stoß- und abriebbeständig
  • Gute Chemikalienbeständigkeit
  • UV-Schutz 
  • Beanspruchungsklasse 32

Wasserbeständig

Die wasserfeste Kompaktträgerplatte schützt Ihren Boden auch 

vor stehender Feuchtigkeit und lässt Ihnen genug Zeit, um 

Ihr Malheur zu beseitigen.

SAMOA-wasserfest
_-_Zeichen_Siegel_Bilddatei

Alle Böden der Firma KWG werden mit dem anerkannten Qualitätszeichen, auch Ü-Zeichen genannt, zertifiziert. Hierbei stehen die Prüfung der Gebrauchstauglichkeit, die Prüfung der wohnhygienischen und bauphysikalischen Eigenschaften von Laminat- und Holzfußböden sowie die Prüfung der Elastizität der Bodenbeläge im Vordergrund.

 

 

Zur Werterhaltung aller Böden ist die regelmäßige Reinigung und Pflege unerlässlich. Wir empfehlen hierbei die Böden mit einem Staubsauger oder einem trockenen Wischmop zu reinigen. Ebenfalls können Sie mit einem geeigneten Reinigungsmittel und einem nebelfeuchten Wischtuch die Reinigung vornehmen.

Um die Langlebigkeit wie auch die Optik langfristig zu schützen wird empfohlen, dass Sie nach der Verlegung den Boden, sofern er komplett sauber ist, mit lauwarmem Wasser reinigen.

Nachdem der Boden gereinigt wurde, sollte dieser mit einer Erstpflege behandelt werden. Der Korkmuss hierzu trocken und sauber sein. Die KWG Boden-Pflege & Reinigung wird hierzu mit einem Wischmop pur aufgetragen. Bitte entnehmen Sie die Menge aus dem Datenblatt des Produktes. Dieser Vorgang dient zum Schutz des Bodens und erleichtert Ihnen die tägliche Reinigung.

Weitere Informationen finden Sie in der Pflegeanleitung.

Sie haben selbst noch kein Designboden verlegt? Dies ist nun kein Problem mehr. Durch die integrierte, leimlose UNICLIC-Verbindung und Trittschalldämmung wird die Verlegung selbst für einen Laien zum absoluten Kinderspiel.

Folgendes sollten Sie prüfen und beachten:

  • Prüfen Sie die Dielen vor der Verlegung auf Transport- oder Materialschäden.
  • Stellen Sie Mängel fest bitten wir unverzüglich, dies an uns zu melden. Hierzu bitten wir um eine Bilddokumentation.
  • Bereits verlegte Ware ist von Reklamationsansprüchen ausgeschlossen.
  • Dieser Boden kann nicht in Feucht- oder Nassräumen verlegt werden.
  • Vor der Verlegung muss das Produkt, ungeöffnet, in dem Raum, in welchem verlegt werden soll, gelagert werden. Dies dient zur Akklimatisierung.
  • Die Raumtemperatur sollte während der Lagerung 20-22 Grad betragen. Eine relative Luftfeuchtigkeit von 50-60% sollte gegeben sein.
  • Um ein ausgewogenes Oberflächenbild zu erhalten, sollten Sie die Dielen vor der Verlegung mischen (im ständigen Vorlauf ca. 3-4 Pakete öffnen).
  • Der antigua infinity Boden kann nur schwimmend verlegt werden und darf nicht mit dem Untergrund verklebt werden.
  • Der Einsatz von Leim wird nicht empfohlen, da dies die Passgenauigkeit der Klickverbindung negativ beeinflusst.
  • Benutzen Sie für die Stirnseiten ausschließlich die Uniclic-Schlagleiste.
  • Es muss rings herum eine Dehnungsfuge von 10 mm eingehalten werden.

Anforderungen an den Untergrund:

  • Der Untergrund muss eben, trocken, sauber, rissfrei, zug- und druckfest sein.
  • Der Untergrund muss nach den allgemein anerkannten Regeln als verlegereif gelten (VOB, DIN 18356 "Parkettarbeiten").
  • Der Feuchtigkeitsgehalt bei einem Zementestrich darf max. 2% CM (mit Warmwasserfußbodenheizung 1,8%), bei Anhydritestrich max. 0,5% CM (mit Warmwasserfußbodenheizung 0,3%) betragen.
  • Die Oberflächentemperatur einer Warmwasserfußbodenheizung darf 28°C nicht überschreiten.
  • Verlegung auf eine elektrische Fußbodenheizung wird nicht empfohlen. Wir lehnen daher Garantie- und Gewährleistungsansprüche ab, sollte der Boden auf eine elektrische Fußbodenheizung verlegt werden.
  • Trotz der integrierten Kork-Trittschalldämmung muss eine PE-Folie/Dampfsperre verlegt werden.
  • Die Dampfsperre/PE-Folie muss an Stoßstellen min. 20 cm "überlappen" und ca. 3 cm an der Wand hoch gelegt werden (wannenartig).
  • Die Ebenheit des Untergrunds muss den Anforderungen der DIN 18202 entsprechen (100 cm ca. 3 mm Unebenheit).
  • Der Vinylboden kann auf bestehende Bodenbeläge verlegt werden, solange die oben genannten Voraussetzungen erfüllt wurden. Der Boden muss jedoch quer zu dem vorhandenen Untergrund gelegt werden. Die Dielen müssen schwingungsfrei sein und ggf. nachgeschraubt werden.
  • Sollte ein Teppich vorhanden sein, empfehlen wir diesen aus hygienischen Gründen zu entfernen.
  • Bei großen, lichtdurchfluteten Räumen kann es punktuell zu Farbaufhellungen kommen.

Bitte beachten Sie vor der Verlegung die mitgelieferte Verlegeanleitung!

Verlegeanleitung

 

 Click_Verbindung

 

uniclic_logo

 

KORK - ein Geschenk der Natur!

Welche Bedeutung hat der Kork für unser ökologisches Leben?

Der natürliche Kork wird aus der Kork-Eiche gewonnen, die zur Gattung der Eichengewächse gehört. Die Kork-Eiche gibt nicht nur uns, durch ihre Rinde, ein Wohlbefinden - die Verwertung und Unterstützung gilt hier auch den Agrar- und Forstsektoren. Die regelmäßige Gewinnung der Korkrinde leistet zudem einen wesentlichen Beitrag für ökologische, wirtschaftliche und soziale Nachhaltigkeit in den Anbauregionen. Die Wälder, in welchen die Kork-Eiche wächst, haben nicht nur für unseren Wohnraum einen erheblichen Aspekt, auch für unsere Umwelt ist die Kork-Eiche unerlässlich. Die Wälder spielen eine große Rolle bei der Speicherung von co2 und tragen somit zur Reduzierung der globalen Erderwärmung bei. Aber auch für Tiere ist der Kork-Eichenwald eine Sicherheit, denn dieser beherbergt vom Aussterben bedrohte Tierarten, wie den Iberischen Luchs, den Wolf, den Steinadler und viele mehr. 

Der Umwelt und dem natürlichen Lebensraum zu Liebe, liegen Sie mit der Entscheidung für einen Kork-Boden immer richtig!

kork_verarbeitung